Gemeindebüro

Blücherstraße 15-19

55422 Bacharach

06743 965773

vierthaeler@ekir.de

________________________Das Gemeindebüro hat  dienstags nach Vereinbarung, mittwochs von 9-11 Uhr und freitags von 8-10 Uhr geöffnet.

 

Posaunenchor Oberdiebach

 

Probe mittwochs um 19:30 Uhr im Ev. Gemeindesaal in Oberdiebach

 

 

 

 

Generalversammlung

des Ev. Posaunenchores Oberdiebach

 

Am Samstag, dem 12.01.2019 fand die Generalversammlung im Ev. Gemeindehaus in Oberdiebach statt. Nachdem wir im Jahr zuvor erstmals außerhalb von Oberdiebach unsere Generalversammlung abhielten, begaben wir uns wieder in heimatliche Gefilde. So konnte unser Vorsitzender Alfred Roos in unserem wöchentlichen Probenraum im Ev. Gemeindehaus in Oberdiebach 16 Vereinsmitglieder begrüßen.

 

Zu Beginn der Versammlung gedachten wir unserem verstorbenen Vereinsmitglied, das bei einem Verkehrsunfall im Alter von 20 Jahren sein Leben verlor.

 

Mit dem vergangenen Jahr war Alfred zufrieden. Erfreulich ist vor allem, dass 3 Bläserinnen und Bläser von zwei Mitgliedern ausgebildet werden. Hierfür dankte er den Beiden. Wir haben auch einen aktiven Chorleiter und alle sind da, wenn sie gebraucht werden. Einige der Aktiven nehmen dafür auch jede Woche einen längeren Anfahrtsweg auf sich.

 

Für seine Andacht wählte Alfred den Wochenspruch aus dem Römerbrief: „Denn welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder.“ Auch wir können uns persönlich und als Aktive des Posaunenchors von Gottes Geist leiten und motivieren lassen.

 

Unser Chorleiter berichtete uns von 38 Übungsstunden und 20 Auftritten. Dabei dankte er auch demjenigen, der ab und zu für ihn eingesprungen ist. Sein Dank galt aber auch allen Aktiven. Es hat alles geklappt und alle vorgesehenen Auftritte konnten wahrgenommen werden.

 

Der Jahresrückblick erfolgte mit dem Verlesen des Protokolls der letztjährigen Generalversammlung. Erfreulich war, dass fast alle Ideen umgesetzt wurden.

 

Anschließend berichtete uns die Kassiererin von einer positiven Kassenlage.

 

Die beiden Kassenprüfer konnten von einer ordnungsgemäßen Kassenführung

berichten. Daher beantragte ein Kassenprüfer die Entlastung der Kassiererin und des gesamten Vorstandes. Bei Enthaltung des Vorstandes wurde diese einstimmig erteilt. Es wurden zwei neue Kassenprüferinnen gewählt.

 

In diesem Jahr standen wieder Neuwahlen des Vorstandes an. Da sich aus den Reihen der Anwesenden niemand für eine Vorstandsarbeit fand, wurde der bisherige Vorstand bei Enthaltung des Vorstands einstimmig für weitere 2 Jahre gewählt. Für die Vorstandwahlen in 2 Jahren wurden aber bereits Änderungen angekündigt.

 

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ berichtete einer der Ausbilder vom Stand der Bläserausbildung. Aktuell befinden sich ein Mädchen und zwei Jungen in einer Ausbildung. Ein Ausbilder merkte an, dass das eine zur Verfügung gestellte Tenorhorn fast nicht mehr spielbar ist. Jemand hat bereits für sich 2 günstige Instrumente gekauft und ist damit zufrieden. Daher wurde diejenige damit beauftragt, ein neues Tenorhorn zu bestellen. Innerhalb von 3 Tagen war dieses Instrument da und die Auszubildende freut sich jetzt, ein neues Instrument spielen zu dürfen.

 

Weiterhin wollen wir eine Frau vom Posaunenwerk einladen, um Tipps für die weitere Ausbildung der Jungbläser zu bekommen. Das wollen wir dann mit einer Übungsstunde der Aktiven verbinden.

 

Aus den Reihen der Aktiven haben sich für den Rheinischen Posaunentag, der Ende Mai in Trier stattfindet, fünf Personen angemeldet.

 

Vor den Sommerferien soll im Juni noch ein Grillfest stattfinden.

 

Zum Schluss sprach unser Pfarrer Timm Harder dem Posaunenchor einen großen Dank aus. Ein Großteil der Auftritte finde im kirchlichen Bereich statt und oft höre er, wie schön der Posaunenchor gespielt habe. Timm wünschte uns für die Zukunft Gottes Segen, damit wir noch lange spielen können

.

Gegen 19:20 Uhr beendete Alfred die Versammlung. Dabei galt sein Dank auch allen, die einen Essensbeitrag leisteten.

 

Im gemütlichen Teil sahen wir uns noch die Bilder unserer Veranstaltungen zum 60-jährigen Bestehen an.

 

Sollten Sie, liebe Leser und Leserinnen, oder Ihre Kinder ein Blechblasinstrument spielen und möchten dies in einer Gruppe ausüben, oder vielleicht Interesse daran haben, ein solches Instrument zu erlernen, können Sie gerne zu einer Probe vorbeikommen. Der Posaunenchor freut sich über regen Zuwachs von Klein und Groß.

 

Der Posaunenchor probt jeden Mittwoch im Gemeindehaus Oberdiebach von 19:30 bis 21:00 Uhr.

Ausbildung neuer Bläser

Wer hat Lust in unserem Posaunenchor mitzuspielen? Es ist keine Frage des Alters, Jede und Jeder kann ein Instrument erlernen. Und Spaß macht es auch, gemeinsam in einer Gruppe zu spielen.

 

In den nächsten Wochen werden wir in die Jugendgruppe der Ev. Kirchengemeinde kommen. Dabei hat jedes Kind die Möglichkeit, verschiedene Instrumente auszuprobieren. Bereits im Jahr 2010 besuchten wir die Jungschargruppe der Ev. Kirchengemeinde. Die Kinder hatten dabei viel Spaß und manche brachten schon erstaunliche Töne aus den Instrumenten.

 

Es wäre schön, wenn viele Kinder sagen würden, „Da will ich auch mitspielen“. Es sind aber auch die Eltern, Freunde, Bekannte oder ehemaligen Bläser angesprochen und warum sollten Sie nicht gemeinsam mit Ihrem Kind ein Instrument erlernen? Die Instrumente werden vom Posaunenchor gestellt.

 

Interesse an einer Bläserausbildung wurde uns bereits signalisiert. Wir werden daher im Frühjahr mit einer Bläserausbildung starten.

 

Bist auch Du oder Sie neugierig geworden?

Dann meldet Euch einfach bei Alfred Roos oder einem anderen Mitglied des Posaunenchors.

 

Gerne könnt ihr uns auch einfach bei unserer Übungsstunde im Ev. Gemeindesaal in Oberdiebach (mittwochs ab 19.30 Uhr) besuchen. Wir freuen uns auf Euer Kommen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kirchengemeinde Vierthäler